Text Size

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Solltet Ihr Eure Frettchen, aus welchen Gründen auch immer, nicht behalten können oder wollen, setzt die Tiere bitte nicht aus! Frettchen können in der Natur leider nicht überleben, ein Aussetzen wäre somit ihr sicheres Todesurteil! Wenn Ihr in einer solchen Situation seid, wendet Euch bitte an eine Frettchenhilfe oder notfalls an ein Tierheim.

Wir haben zwar selbt keine Auffangstation, stehen aber in engem Kontakt zu einigen Frettchenhilfen. In Notfällen meldet Euch bitte bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir werden dann gerne versuchen, Euch zu helfen.

Noch ein dringendes Anliegen: Die Frettchenhilfen können kein Geld für die Tiere zahlen, die sie aufnehmen! Mit der Aufnahme der Tiere entstehen den Frettchenhilfen teils hohe Kosten in Form von Futter, Tierarztbesuchen, etc, die die Höhe der späteren Schutzgebühr oft bei weitem übersteigen. Diese Kosten müssen von den Frettchenhilfen allein durch Spenden und Mitgliedsbeiträge gestemmt werden. Für die Frettchen ist es schon schwer genug, ihr Zuhause zu verlieren. Einige trauern sehr stark und stellen sogar die Nahrungsaufnahme komplett ein. Mit der Aufnahme durch eine Frettchenhilfe wird Ihnen jedoch die zumindest Chance eingeräumt, in professioneller Betreuung ganz in Ruhe ein tolles neues Zuhause für die Frettchen zu finden. Das sollte Euch in jedem Fall wichtiger sein, als noch ein paar Euro an den Tieren zu verdienen. Die Tiere werden es Euch danken! Eine Gebühr fällt bei Abgabe in der Regel nicht an, die Frettchenhilfen freuen sich aber natürlich immer über freiwillige Spenden!

Auch bei Facebook gibt es inzwischen einige Gruppen, die speziell für die Vermittlung von Frettchen sind. Wenn Ihr Tipps benötigt, welche Gruppen hier infrage kommen, meldet Euch bei uns.