Text Size

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beispiel Futterplan für die Dauer von 3 Wochen:

 

morgens

abends

Tag 1

Rindfleisch

Hähnchenherzen

Tag 2

Nassfutter Sorte 1

Eintagsküken

Tag 3

Hähnchenhälse

Wildfleisch (Reh, Hirsch)

Tag 4

Putenfleisch

Hamster

Tag 5

Pferdegulasch

Hähnchenbrust

Tag 6

Mäuse

Hähnchenherzen

Tag 7

Straussenfleisch

Entenfleisch

Tag 8

Lammfleisch

Nassfutter Sorte 2

Tag 9

Truthahnfleisch

Hähnchenleber

Tag 10

Rindermuskelfleisch

Hähnchenmägen

Tag 11

Geflügelkarkassen (gewolft)       

Kaninchenragout

Tag 12

Rinderherz

Kabeljau

Tag 13

Putenmägen

Hähnchenschenkel

Tag 14

Wachteln 

Ratte

Tag 15

Nassfutter Sorte 3

Lammherz

Tag 16

Hähnchenflügel

Taube

Tag 17

Kaninchen

Hühnerklein

Tag 18

Meerschweinchen

Rinderleber

Tag 19 

Truthahnherzen

Putenbrust

Tag 20

Rindertatar

Truthahnmägen

Tag 21

Putenschenkel

Rotbarsch

 

Die Fütterung sollte jeweils zu relativ festen Zeiten erfolgen und möglichst abwechslungsreich sein.

KEIN SCHWEINEFLEISCH!!!

Menge: Laut unseren Erfahrungen benötigen 4 Frettchen ca. 200 Gramm Fleisch am Tag. Die hier angegebene Menge ist allerdings nur ein Richtwert, der jedoch gerade in der Anfangszeit recht hilfreich sein kann. Ob Ihr die passende Futtermenge füttert, könnt Ihr am Besten daran feststellen, wie schnell das Futter gefressen wird: ist der Napf nach ca. einer halben Stunde schon restlos leer gefressen, sollte die Futtermenge etwas erhöht werden, bleibt immer relativ viel übrig, sollte man etwas weniger füttern. Jedes Frettchen ist in seinem Fressverhalten verschieden. Einige fressen mehr, einige weniger. Dies stellt man jedoch im Laufe der Zeit recht schnell fest, so dass man die Futtermenge dann entsprechend anpassen kann.

Zusätzlich kann man bei Bedarf noch etwas Öl (z.B. Distelöl) oder andere Supplemente über das Futter geben.

Einige Frettchen sind es nicht gewöhnt, ganze Futtertiere zu fressen. Viele Shops bieten mittlerweile jedoch auch gewolfte Futtertiere an, welche von sehr mäkeligen Frettchen häufig lieber gefressen werden.

Trockenfutter und Wasser sollten 24 Stunden lang zur Verfügung stehen. Um die Frettchen nicht an ein einziges Trockenfutter zu gewöhnen, ist es empfehlenswert 2-3 verschiedene Sorten zu mischen.

Empfehlenswerte von uns getestete Onlineshops:

Frostfleisch und Futtertiere: www.das-tierhotel.de und www.zoobedarf-hitzegrad.de 
Nass- und Trockenfutter: www.frettchen4you.de und www.zooplus.de